Foto: Felix Wenzel

Foto: Felix Wenzel

Willkommen auf den Seiten von ECOVIN Mosel-Saar-Ahr e.V., dem Zusammenschluß ökologisch arbeitender Winzer von Mosel, Saar und Ahr.

Mosel und Saar – Grösstes Steillagenweinbaugebiet der Welt
An der Mosel stehen wir Winzer vor einer besonderen Herausforderung: Steilste Lagen sind mühsam und teilweise nur mit reiner Handarbeit zu bewirtschaften –die Hänge aus Schiefergestein haben zum Teil eine Steigung von 50 und 60 Prozent. Der steilste Weinberg der Welt ist der Bremmer Calmont mit einer Steigung von 68 Prozent. Was für uns beschwerliche Handarbeit bedeutet, da Maschinen-Einsatz fast unmöglich ist, macht die Region für den Besucher einmalig: die Mosel hat ein spektakuläres Tal geschaffen, dessen Mäander, die Moselschleifen, weltberühmt sind.

Wir Ökowinzer sind in der Mosel-Region traditionell stark vertreten. Die Ecovin-Erzeuger verteilen sich vor allem im Bereich Obermosel-Saar und an der Mittelmosel um Traben-Trarbach. Die Moselaner sind wahre Riesling-Spezialisten. Aus den überwiegend von Hand geernteten Trauben erzeugen wir Weine mit enormer geschmacklicher Tiefe bei relativ niedrigem Alkoholgehalt. Weltberühmt sind die edelsüßen Weine, doch werden ebenso hervorragende feinherbe und harmonisch-trockene Wein erzeugt.

Neben der Hauptrebsorte Riesling sind auch Müller-Thurgau und Elbling an der Obermosel häufig zu finden. Der Rotweinanbau verbreitet sich immer mehr, dabei handelt es sich fast ausschließlich um Spätburgunder.

Mosel in Zahlen: 45 Ecovin Weingüter, 180 ha

Ahr - „Klasse statt Masse“
lautet die Philosophie der Ahrwinzer. Qualität ist oberstes Gebot. Das wissen Weinfreunde, Kenner und Fachjournalisten in aller Welt, die angesichts der gelungenen Kombination aus Tradition, Innovation und Experimentierfreude ins Schwärmen geraten. Weine und Winzer des Ahrtales sorgen allenthalben für Aufsehen, sind preisgekrönt und vielfach ausgezeichnet.

Obwohl das Ahrtal sehr weit nördlich liegt, ist es ein fast reines Rotweingebiet. Der Grund dafür sind die ausgezeichneten kleinklimatischen Bedingungen. Im Westen schützen die bis zu 500 Meter aufragenden Hügel des Ahrgebirges und der Eifel die Weinberge vor kalten Winden. Gleichzeitig strömt von Süden her warme Luft ins Ahrtal. Auf den letzten 30 Kilometern seines Unterlaufs zwischen Altenahr und dem Kurort Bad Neuenahr-Ahrweiler hat sich der kleine Fluss ein beeindruckendes, steiles und von spektakulären Mäandern geprägtes Tal gegraben.

Die Ahr-Region verfügt über herrliche Wanderwege und ausgetüftelte Radstrecken. Der Rotweinwanderweg führt von Bad Bodendorf bis Altenahr und verbindet alle Weinorte miteinander. Versäumen Sie es nicht, die Abstiege aus den Weinbergen wahrzunehmen – sie führen in die Orte zu Weinproben und Winzervespern.

Ahr in Zahlen: 2 Ecovin Weingüter , 4,7 ha